20 Jahre Viagra

Vor 20 Jahren, am 27. März 1998 kam Viagra auf den Markt. Was gab es damals schon alles darüber zu lesen ! Die Wunderpille für den Mann. Eine neue Ära der Lust wird beginnen, die Schlagzeilen überschlugen sich damals.

Ein paar Tage später war ich bei meinem Hausarzt und bat um ein Rezept, einfach so zum Spaß. Klar, Viagra war teuer und nur auf Privatrezept erhältlich, also bekam ich mein Rezept und war sofort danach in der Apotheke.

Ich musste feststellen, ich war nicht der einzige ! Es gab viele Männer mit dem Rezept und die Apotheke hatte fast keine Packungen mehr. Damals gabe es eh nur eine 4-er Packung.

Die blaue Wunderpille wurde am Wochenende getestet. Noch nie hatte ich eine so harte Erektion – ich hätte ein Acker durchpflügen können! Wow! Kein Wunder sind die Männer von diesem Medikament begeistert und sind es heute noch.

Inzwischen wurden nach Angaben der Herstellers Pfizer seit der Markteinführung 1998 über 3 Milliarden Pillen verkauft! Es ist auch vom Namen her, das bekannteste Medikament auf der Welt. Pfizer wurde damit richtig reich – 30 Milliarden soll es in den 20 Jahren gebracht haben. Doch das Patent lief vor ein paar Jahren aus und die Generika sind nun auf dem Markt – zu einem günstigeren Preis.

Mittlerweile ist das Präparat in der Gesellschaft angekommen und in anderen europäischen Ländern braucht man gar kein Rezept mehr.

Und die Forschung an und um Viagra geht weiter

Viagra oder vielmehr der Wirkstoff Sildenafil soll u.a. gegen Jetlag, Alzheimer oder Unfruchtbarkeit (von Frauen) helfen.

Viagra bekommt inzwischen ähnlich chamäleonhaft schillernde Züge wie Aspirin, das bisherige Allroundmedikament.

Bei Mäusen auch schon erfolgreich getesetet: Viagra hilft gegen Darmkrebs. Bereits eine niedrige tägliche Dosis verhindert die Bildung von Polypen, die häufigste Vorstufe von Darmkrebs.

Ach, gegen Fettleibigkeit, dicken Bauch sollen die kleinen blauen Pillen auch helfen (Juhu!) – bisher leider nur im Tierversuch/Mäusen erfolgreich, aber der Durchbruch kommt bestimmt noch. Als Mann die perfekte Kombination: der perfekte schlanke Körper, der immer Lust hat…

Viagra im Pflanzenreich:

Und Blumen bleiben durch eine Mini-Gabe von Viagra auch eine Woche LÄNGER frisch als ohne – ein halbes Milligramm Sildenafil pro Vase genügt. Ein Hundertstel der Menge, die in einer Standard-Viagra-Pille enthalten ist.

Viagra erhält auch die Frische bei Erdbeeren und Brokkoli, sie blieben durch Sildenafil offenbar länger knackig.

Außer für die Behandlung der erektilen Dysfunktion ist eine Wirkung bei verschiedenen speziellen Krankheitsbildern beschrieben:

Arterielle Hypertonie bei Hunden
Bronchopulmonale Dysplasie (BPD)
Höhenkrankheit
Sklerodermie

Ebenfalls diskutiert wird der Einsatz von Sildenafil zur Behandlung des Schlaganfalls

Sildenafil wird auch von Sportlern verwendet, in der Hoffung ihre sportlichen Leistungen zu verbessern, was aber mehr als fragwürdig ist.

 

Weblinks:

Wikipedia: Sildenafil

 

Bildquellen:

Add Comment