Brustkrebs ist keine reine Frauensache

0 Minuten Lesezeit

Ein Knoten in der Brust kann auch bei Männern auf einen Tumor hinweisen.

"Lässt sich in der Brust ein Knoten ertasten, wirkt die Warze eingezogen oder gibt sie Flüssigkeit ab, muss das abgeklärt werden - auch bei einem Mann", betont Dr. Rachel Würstlein vom Brustzentrum des Klinikums der Universität München im Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau".

Von den mehr als 70.000 Menschen, die jährlich in Deutschland an Brustkrebs erkranken, ist etwa jeder Hundertste ein Mann. "Auch Männer haben rudimentäres Drüsengewebe", erläutert Würstlein. Früh erkannt, ist die Heilungschance auch bei männlichen Patienten sehr gut.

"Die Behandlung erfolgt analog zur Frau", so die Expertin. Die Diagnose bedeutet für die Patienten aber nicht nur, dass sie plötzlich gegen den lebensbedrohlichen Krebs kämpfen.

Zugleich ist die Tatsache, an einer typischen Frauenkrankheit zu leiden, für viele Patienten ein harter Brocken. Informationen finden Betroffene beim "Netzwerk Männer mit Brustkrebs e. V.", www.brustkrebs-beim-mann.de.

Original-Content von: Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau

Letzte Aktualisierung am 24.06.2017 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Add Comment

%d Bloggern gefällt das: