Fipronil Eier mit Faules-Ei-App erkennen

1 Minuten Lesezeit

Der Fipronil Skandal weitet sich aus – Aldi hat heute ALLE Eier aus dem Sortiment genommen.

Finde ich eine gute und ehrliche Sache, doch das macht ja nicht jeder Händler.

Darum haben sich findige Entwickler am Donnerstag zusammengesetzt und über eine Gifteier-Entdeckungs-App diskutiert und einfach gemacht – die „Faules-Ei“-App

Jedes in Europa verkaufte Ei wird mit einem Erzeugercode aus Buchstaben und Ziffern versehen.DE steht für Deutschland, NL für die Niederlande etc. Details zu den Codes und aktuellen Meldungen finden sich auch auf der Webseite des Bundesverbandes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit.

Und so geht´s:

Die Nummer des Eies eintippen: Ist alles ok, gibt es ein Okay-Zeichen in Form eines grünen Hakens oder ein rotes Warnsignal mit der Aufforderung, das Ei lieber nicht zu essen.

Bis Donnerstagabend befanden sich rund 1800 Nummern in der Datenbank.

Die Entwickler haben auch gleich mitgedacht und gleich neue Funktionen mit eingebaut: Eier werden ja auch in der Industrie verwendet, also in Kuchen, Nudeln usw. Diese kann die APP in Zukunft auch gleich mitchecken.

Die App gibt es hier: https://go.abelssoft.de/ei-checker-android (Android) oder https://go.abelssoft.de/ei-checker-ios (iOS).

Was ist Fipronil ?

Fipronil kommt als Pflanzenschutzmittel zum Einsatz. Es wirkt stark gegen Parasiten wie Flöhe, Läuse, Zecken, Milben und Schaben.

Das Insektizid war vermutlich einem Reinigungsmittel beigemischt worden und über das Hühnerfutter in die Nahrungskette gelangt. Es ist sehr toxisch, könnte auch den Menschen gefährden. Dazu müsste er aber täglich mehr als 7 Eier essen, was in der Regel abe rkaum der Fall sein sollte.
Ich persönlich habe EIer erstmal aus dem Essensplan gestrichen, 1-2 Wochen ohne Eier kann man ja gut überstehen. Bis dahin hat sich die Situtation hoffentlich geklärt.

Add Comment

%d Bloggern gefällt das: