Kann man seinen Penis wirklich vergrößern?

2 Minuten Lesezeit

Kann man den Penis wirklich vergrößern?

Viele Männer sind mit der Größe ihres besten Stückes unzufrieden. Dabei ist es immer ein rein subjektives Empfinden.

Legt man Zahlen zugrunde, stehen wir Deutsche nicht schlecht dar. Nur die Ungarn und die Franzosen haben im Durchschnitt größere Penisse als wir Deutschen. Wer diese Statisitken gemacht hat, is tnatürlich fraglich, genauso wie gemessen wurde. (vom Arzt oder selber)

Je größer der Penis um so mehr fühlt man sich als Mann, da ja man was ordentliches in der Hose hat, so zumindest die Denkweise vieler Männer. Doch Frauen mögen an sich keine extrem langen Penisse, sondern eher Dicke. Und natürlich auch einen gute Technik.

Ist der Leidensdruck zu groß wird man allerhand ausprobieren was so auf dem Markt ist zur Penisvergrößerung.

Tabletten und Pillen werden oft angeboten, doch darüber gibt es keine medizinischen Fakten. Die Inhaltsstoffe sollen die Durchblutung anregen und somit erscheint ein Penis evtl. dicker, doch wachsen tut er damit nicht.

Das Wachstum des Penis ist mit ca.18-20 Jahren abgeschlossen und lässt sich nicht mit Medikamenten oder Pillen weiter anregen. Auch ist die endgültige Länge wohl genetisch festgelegt bzw. einfach purer Zufall und eine Laune der Natur. Einige Statistiken sagen, daß die Söhne von Männern mit großem Penis auch überdurchschnittlich oft gut ausgestattet sind.

Eine weitere Möglichkeit ist die Operation. Die Chirurgen können 1-2 Zentimeter in der Länge heraushohlen und durch Eigenfetteinspritzung einiges in der Dicke. Diese OP ist aber sehr umstritten, es kann zu Impotenz, Entzündungen nach der OP usw. kommen. Ausserdem ist die ganze Sache recht teuer, ca. 7000 Euro muss man dafür bezahlen – richtig viel Geld für ein mageres Ergebnis.

Des weiteren gibt es Zieh- und Dehnübungen die den Penis jeden Monat Millimeter wachsen lassen. Hier ist vor allem Geduld die Frage und die Regelmäßigkeit, 2-3 mal die Woche und das mindestens für 6-9 Monate. Dann kann man mit viel Glück auch 1-2 Zentimeter mehr bekommen. Sicher ist das aber auch nicht.

Ganz schonend ist die Methode durch Penispumpen. Penisvergrößerungspumpen sind Geräte, die das Blut des Penis sozusagen anpumpt und dazu führt, dass sich im männlichen Glied die Zellen vermehren. Diese Pumpen erhöhen nicht nur die Penisgröße, sondern helfen auch bei Impotenz und leichten Penisverkrümmungen.

Hier ist besonders erwähnenswert die Penispumpe mit Wasser, die Bathmate Hydromax Extreme. Der Bathmate ist ein Plastik-Zylinder, der mit warmen Wasser gefüllt und dann auf den Penis gesetzt.Durch den Unterdruck dehnen sich die Muskelfasern und Schwellkörper ausund zwar in Länge und besonders in der Breite!

Der Bathmate arbeitet nicht mit Luft für den Unterdruck, sondern mit warmen Wasser, daher kann man den Druck auch nicht überdosieren und es gibt keinerlei Nebenwirkungen.

Der Effekt is tnach einer Behandlung sofort sichtbar, verschwindet aber wieder. Auch hier muss man regelmäßig trainieren, also jeden 2.Tag für ca 10 Minunten.

Weblinks:

Der Bathmate für die Penisverlängerung – Erfahrung und Erfolge

Add Comment

%d Bloggern gefällt das: