Potent mit Pistazien

1 Minuten Lesezeit

Wissenschaftler haben festgestellt, dass der regelmäßige Verzehr von Pistazien die erektile Funktion verbessert.

Die erektile Dysfunktion ( Abkürzung ED, auch Erektionsstörung, Potenzstörung) ist ein frühes Warnsignal der koronaren Herzkrankheit, von Herzinfarkt und Schlaganfall.

Gerade die kleinen und feinen Blutgefäße im Penis sind von den o.g. Krankheiten  besonders betroffen. Somit ist das Nicht-Können ein echtes Warnsignal des Körpers. Nach einer diagnostizierten ED sollte daher immer ein Internist beziehungsweise Kardiologe hinzugezogen werden.

Klar kann man gegen einen Durchhänger Viagra und Co. nehmen, beheben aber nicht die wirkliche Ursache: verstopfte Gefäße. Ausserdem haben Viagra & Co. durchaus Nebenwirkungen.

Die kleinen grünen Nüsse helfen nun dem Körper zum Beispiel das Gesamtcholesterin zu senken (Blutfette). Somit helfen die Pistazien dem ganzen Körper, die Gefäße werden wieder freier, das Blut kann besser fliessen und untenrum klappts auch wieder.

Während der Studie mussten die Männer 100gr Pistazien am Tag essen und nach Studienende waren alle Männer sehr zufrieden mit dem Ergebnis.

Die Effekte auf den International Index of Erectile Function (IIEF)-Score ergab eine Verbesserung um 50% !

Also Männer, ran an die Nüsse ! Aber Vorsicht: Nüsse enthalten viel Fett und Pistazien haben über 500kcal pro 100gr. Dies sollte man bei der Ernährung berücksichtigen.

Letzte Aktualisierung am 24.06.2017 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Add Comment

%d Bloggern gefällt das: