Straßenschuhe im Haus ausziehen !?

1 Minuten Lesezeit

Schuhe sind Bakterienschleudern

Sollte man die Straßenschuhe im Haus ausziehen ? Die Antwort aus hygienischer Sicht ist eindeutig JA !

Unsere Welt ist voll von Bakterien und Viren, , unsere Schuhe bilden da keine Ausnahme.

Nur einige wenige Keime können uns allerdings gefährlich werden und zum Beispiel Durchfall führen.

Hygieniker haben Schuhe auf Bakterien und VIren untersucht und das Ergebnis ist erschreckend: sie fanden u.a. Bakterienstämme von Clostridium difficile und Escherichia Coli.

Clostridium difficile (seit August 2016 korrekt Clostridioides difficile) ist ein anaerobes, grampositives, endosporenbildendes Stäbchenbakterium und ist einer der häufigsten Krankenhauskeime.

Woher kommen diese ? Ganz klar von der Strasse, der Erde vor unserer Haustür. Vogelkot, Hundekot, alles wird auf der Strasse verteilt und wir kommen damit in Kontakt. Tja und wir tragen diese Bakterien in unser Haus, schmieren sie in unsere Teppiche.

Der Mikrobiologe Charles Gerba von der University of Arizona zeigte, daß sich allein in zwei Wochen mehr als 420.000 Keime auf einem neuen Paar Schuhe ansammeln können. Klingt nicht schön...

Was viele auch nicht wissen: Herbizide, Unkrautvernichtungsmittel und Pflanzenschutzmittel bleiben genau wie Bakterien an den Schuhsohlen hängen. Und diese giftigen Substanzen will auch keiner in der eigenen Wohnung haben.

Wer es hygienisch haben will oder Kleinkinder hat, sollte seine Schuhe ausziehen und natürlich auch die Gäste die kommen.

Ein anderer Nebeneffekt: die Wohnung bleibt sauberer und der Teppichboden oder Parkett wird nicht abgenutzt.

Weblinks:

16 gute Tipps zur Schuhpflege - PDF

Add Comment

%d Bloggern gefällt das: