Beauty

Trends in der Körper- und Intimbehaarung 2017

Haare ja, aber bitte gebändigt

Lange scherten sich die Männer überhaupt nicht um ihre Körperhaare – das ist aber anders geworden. Körper Haare rasieren oder nicht ? Diese Frage stellt sich nun jeder Mann. Nun, es kommt immer auf die Menge der Körperbehaarung an.

Im Trend sind keine kahlrasierten Bodys mehr, sondern eine getrimmte Körperbehaarung. Das heisst, es werden die Haare auf 1-2 cm gestutzt, auf der Brust sowie auf dem Sixpack.  Maximal 2-3 cm unter den Achseln. Die Brustwarzen bleiben aber immer frei.

10 Gründe warum man seine Körperhaare abrasieren bzw. trimmen sollte:

    1. Weniger Putzen
      Als stark behaarter Mann verliert man die Haare auch, in der Wohnung sind überall Haare. Im Bad, auf dem Teppich, Fliesen. Auch ein Mann haart wie ein Hund beim Fellwechsel und das ganze Jahr über. Rasiert man sich, so hat man weniger zu putzen.
    2. Muskeln sehen besser aus
      Die Muskeln kommen ohne Haar-Überzug besser zur Geltung. Die Kontur eines Körpers wird ohne Haare besser wahrgenommen. Glatte Männernkörper verkörpern Männlichkeit, Jugend und Gesundheit.
    3. Hygiene.
      Extrem viele Haare kann zu Körpergeruch führen. Rasiert oder trimmt man die Haare an Brust und Achseln, kann der Schweiß besser verdunsten, es kommt zu weniger Köpergeruch.
    4. Erotik
      Man muss ja nicht ganz nackig rasieren – trimmen reicht schon. Man kann so auch die Länge individuell selbst bestimmen. So ein Hauch von Männerhaaren kann sehr erotisch sein.
    5. Im Sommer schön kühl
      Haare wärmen, fragt mal euren stark behaarten Kumpel ! Der Pelz ist wie ein Pulli, den man auch im Sommer anhat! Trimmt man ihn oder rasiert ihn weg, so ist es im Sommer viel kühler.
    6. Persönlichkeit
      Die Rasur ist die beste Wahl, wenn man dem Typ jung, cool, gestylt und gut angezogen entsprechen möchte.
    7. Glatte Haut
      Viele Männer lieben es, über einen total glatten Körper zu streicheln. Küssen tut dann im übrigen auch weniger weh…
    8. Keine Parasiten.
      Filzläuse, Zecken usw. nisten sich am liebsten in feucht-warmen behaarten Regionen ein. Auf glatt rasierter Haut finden sie keinen so guten Halt.
    9. Mode.
      Enganliegende T-Shirts sind total cool. Doch Haare auf der Brust zeichnen sich darunter unschön ab, können sogar durchkommen. Sieht nur lustig aus – ist aber total uncool. Und behaarte Zehen in offenen Sandalen sind auch ein Tabu! Daher auch die Zehen-Haare abrasieren.
    10. Sex.
      Den Intimbereich sollte man trimmen – für einen guten Blowjob sind weniger Haare empfehlenswert. Und: Intimbehaarung strahlt auch eine gewisse Männlichkeit aus.

Gefällt der Artikel?

Bildquellen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.