Fit mit Fenster putzen

Fit mit Fenster putzen, geht das ? Ja !

Fit mit Fenster putzen: der Frühjahrsputz-Klassiker sorgt nicht nur für einen klaren Durchblick, er kurbelt auch den Kalorienverbrauch an. Die VERBRAUCHER INITIATIVE rät, den ungeliebten Hausputz als Workout zu nutzen. So haben Saugen und Schrubben einen doppelten Effekt. Die blitzblanke Wohnung lädt anschließend zum Entspannen ein.

Fensterputzen eignet sich bestens als Fitness-Training. Das Auf- und Absteigen von der Leiter fördert die Ausdauer, ähnlich wie Treppensteigen. „Strecken Sie sich beim Reinigen der oberen Bereiche bewusst lang aus, das ist eine wirksame Dehnübung. Gehen Sie in die Knie, um die tiefer gelegenen Bereiche zu erreichen und und drücken Sie sich mit Kraft wieder hoch“, empfiehlt Alexandra Borchard-Becker von der VERBRAUCHER INITIATIVE.

Hat man erst einmal angefangen, ist eine Stunde schnell vorbei – und durchschnittlich 320 Kilokalorien sind verbrannt. Kommen noch 30 Minuten Staubsaugen und 15 Minuten Wischen hinzu, steigt der Energieverbrauch um weitere 200 Kilokalorien.

Das gründliche Schrubben der Badfliesen über der Wanne und in der Dusche ist ein gutes Training für Arme und Brustmuskulatur. Schöner Nebeneffekt: bei 15 Minuten sind knapp 75 Kilokalorien verbraucht.

Zwei Stunden Fühjahrsputz bringen insgesamt ca. 600 Kilokalorien weniger und sind mit dem Energieverbrauch von einer Stunde Ausdauersport vergleichbar. Diese Werte gelten für einen 70 kg schweren Erwachsenen. Mit diesen Tipps wird das Putz-Training noch effektiver:

  • Arbeiten Sie eine halbe bis eine Stunde am Stück zügig hintereinander. Machen Sie keine längeren Pausen, trinken Sie aber zwischendurch z. B. Wasser oder ungesüßte Tees.
  • Wechseln Sie die Arme regelmäßig ab, um einseitige Belastungen zu vermeiden. Dehnen und lockern Sie zum Schluss den ganzen Körper.
  • Spannen Sie immer wieder bewusst die Bauch- und Pomuskulatur an und halten Sie die Spannung eine Weile.
  • Nutzen Sie die Leiter als Fitnessgerät, steigen Sie möglichst oft hinauf und hinunter.
  • Wählen Sie umweltverträgliche Putzmittel. Ohne „Chemiekeulen“ ist das Putzen zwar anstrengender, kostet aber auch mehr Energie.

Mehr zum Kalorienverbrauch bei der Hausarbeit, zu geeigneten Reingungsmitteln sowie Tipps zum Waschen, Spülen und Putzen bietet das Themenheft „Sauberer Haushalt“. Die 24-seitige Broschüre kann unter www.verbraucher.com für 2,00 Euro (zzgl. Versand) bestellt oder für 2,00 Euro heruntergeladen werden.

Quelle Text: Die VERBRAUCHER INITIATIVE e.V., Elsenstraße 106, 12435 Berlin

Fit mit Fenster putzen
Gefällt der Artikel?

Bildquellen:

  • window-cleaner-246423_1920: Pixabay

Add Comment