Sex

Potenzprobleme durch Diabetes

Potenzprobleme durch Diabetes – Pillen können helfen

Mindestens vier von fünf Männern mit Diabetes, die Probleme mit der Erektion beim Sex haben, können Tabletten helfen: Sogenannte PDE-5-Hemmer können auch bei Männern mit Diabetes die Erektion verstärken und verlängern, wie Dr. Gerhard Eberlein, Diabetologe in Bayreuth, im Apothekenmagazin “Diabetes Ratgeber” erläutert.

Wenn es die ersten paar Mal trotz Pille noch nicht gut klappt, ist das normal: Die Schwellkörper brauchen “Training”, bis sie sich wieder ausreichend dehnen.

Da sei etwas Geduld gefragt, betont Dr. Christian Leiber, Urologe am Universitätsklinikum Freiburg. “Bis zu acht Versuche sollte man auf jeden Fall unternehmen, drei oder vier mit der Tablette, die die höchste Dosis des jeweiligen Präparats enthält.”

Die PDE-5-Hemmer sollte immer ein Arzt verschreiben. Auf keinen Fall sollten sie im Internet bestellt werden – das kann lebensgefährlich sein.

“Es kursieren viele Fälschungen, die mal gar keinen Wirkstoff, mal die doppelte Menge oder giftige Schwermetalle enthalten”, warnt Leiber.

Von Erektionsproblemen ist etwa jeder zweite Mann mit Diabetes betroffen. Denn hohe Zuckerwerte können mit den Jahren sowohl bei Typ-1- als auch bei Typ-2-Diabetes zu Durchblutungsstörungen und Nervenschäden im ganzen Körper führen.

Original-Content von: Wort & Bild Verlag – Diabetes Ratgeber

www.wortundbildverlag.de

Potenzprobleme durch Diabetes
4 (80%) 1 vote

Bildquellen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.