Superfoods in Tüten

Superfoods in Tüten: Ist Essen nicht schon fast eine Art Religion geworden?

Früher, sagen wir als unsere Eltern gekocht haben, haben wir gegessen, was Mutti gekocht hat. Da wurde nicht gefragt, ob das Tier glücklich war, das Gemüse Bio und die Verpackung nachhaltig ist.

Heute muss es im Trend sein, gesund, Bio – Clean Eating eben.

Aber gesund ist anstrengend, nicht jeder hat ein Bio-Supermarkt in der Nähe, obwohl es mittlerweile auch BIO beim Discounter gibt. Doch um ganz sicher zu gehen sich gesund zu ernähren, gibt es nun das ganz tolle Bio-Gemüse und Bio-Obst in Pulverform.

Bestimmt habt ihr schon die Tüten mit getrockneten Broccoli, Acaifrüchten oder Spinat in der Drogerie gesehen. Ich selber habe mir mal eine Tüte mit grünen Superfoods gekauft (fast 8 Euro) damit der Smoothie nun wirklich gesund wird.

Ergebnis: es schmeckte nicht, überhaupt nicht, auch nicht mit vielen Früchten drin. Bäh – 8 Euro für die Tonne.

Laut Experten befindet sich dieser Trend zwar noch am Anfang, die Nachfrage ist aber steigend. Wir wussten zwar noch nicht, dass wir es brauchen, doch nun ist es da und wird gekauft.

Der Vorteil der Superfoods in Tüten ist natürlich, dass auch krumme Früchte, Obst mit Dellen, die man nicht im Supermarkt verkaufen könnte, nun zu einem Pulver verabreitet werden. Immerhin besser als wegschmeissen.

Und in einen grünen Smoothie kommen ja immer nur eine “Handvoll” Spinatblätter. Was mache ich mit dem Rest der Packung ? Ja, ab in die Tonne. Dagegen hilft das Spinatpulver, das ich portionsgerecht entnehmen kann.

Der Trend wird gerne von Jugendlichen aufgenommen, es ist praktisch, das Gewissen ist dazu noch beruhigt.

Verlernt man mit diesen Pulvern nicht das EInkaufen der echten Früchte ? Einkaufen kann und sollte auch Spaß bereiten, man riecht und schnuppert, drückt an den frischen Zutaten. Tüte in den EInkaufswagen, fertig – ist das der neue Ernährungstrend ?

SInd unsere Eltern nicht auch groß und kräftig und gesund geworden ohne Superfood ? Sie haben gekocht, was es zu jeder Jahreszeit gab. Jetzt im Somme rund Herbst gibt es doch regional so viele Früchte, Obst und Gemüse, da brauche ich kein Pülverchen, denn meine Ernährung ist schon perfekt.

Ich halte diesen Trend für übertrieben. Ich geniesse lieber frisch als getrocknet !

Wer es selber einmal ausprobieren möchte:

[amazon box=”B01MFFDFS6,B073J94B5T”]

Superfoods in Tüten
Gefällt der Artikel?

Bildquellen:

  • sprouts-1725589_1280: Pixabay

Add Comment